Finden Sie den reellen Preis für sich!

Presseinformationen

Neue Umlagen 2013

Mit dem 1. Januar 2013 sind zwei neue Umlagen in Kraft getreten. Neben der EEG- und KWK-Umlage sowie der Sonderkundenumlage nach § 19 StromNEV, müssen Letztverbraucher nun mit weiteren Kosten durch die Offshore- und die Abschalt-Umlage rechnen.

Die OffshoreEEG-Haftungsumlage nach § 17 EnWG Novelle ergibt sich aus den Entschädigungszahlungen, die die Übertragungsnetzbetreiber an die Betreiber von Offshore-Windanlagen zu leisten haben, wenn diese ihrer Anschlusspflicht nicht nachkommen. Sie ist gestaffelt und liegt derzeit bei 0,25 ct/kWh bei einem Verbrauch bis 1.000.000 kWh.

Die Abschalt-Umlage beruht auf der Verordnung zu abschaltbaren Lasten (BGBl. Nr. 62 vom 28. Dezember 2012). Diese sieht vor, dass energieintensive Industriebetriebe einen Beitrag zur Stabilisierung des Stromnetzes leisten sollen. Dazu sollen von den Übertragungsnetzbetreibern per Ausschreibung abschaltbare Lasten beschafft werden, auf die bei Bedarf zurückgegriffen werden kann. Die entstehenden Kosten werden auf die Letztverbraucher umgelegt. Höhe und Einführungszeitpunkt der Umlage ist zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht veröffentlicht.


Wir danken der ene't GmbH, 41836 Hückelhoven, für die freundliche Bereitstellung dieser Informationen.
Copyright © 2013 ene't GmbH

Pressekontakt

Unser Service für Medienvertreter

Im Pressebereich finden Sie aktuelles Text- und Bildmaterial über die Energie­­genossen­­schaft Rhein-Ruhr eG. Anfragen von Journalistinnen und Journalisten beantworten wir gerne – schnell und zuverlässig.

Presse-/Unternehmenskontakt:
Energiegenossenschaft
Rhein Ruhr eG
Telefon: 02 064 / 77 89 39-0
E-Mail: informationen@egrr.de

Sämtliche Pressefotos finden Sie in hoher Auflösung hier.

Mitgliedschaft

Die Energiegenossenschaft Rhein-Ruhr handelt mit Energieleistungen - nicht um hohe Gewinne zu erzielen, sondern damit Sie als Mitglied wirtschaftliche Vorteile daraus ziehen!