Finden Sie den reellen Preis für sich!

Presseinformationen

Gas wird deutlich teurer

- Kommentar -

Die kommenden Gaspreiserhöhungen zum Ende des ersten Quartals sind der eindeutige Beweis dafür, dass sich die Situation für den Verbraucher am Energiemarkt nicht geändert hat.
Der Gasimportpreis ist gegenüber dem Vorjahr um 7,4 Prozent gesunken (Statistisches Bundesamt).
Demgegenüber stehen die zu erwartenden Erhöhungen von 8,3 Prozent bis 10,1 Prozent, je nach Lieferregion.
Also Energiemehrausgaben von 102 Euro bis 119 Euro im Jahr für den Verbraucher.

Zwei Möglichkeiten bieten sich zurzeit für den Verbraucher an:
Der Widerspruch zur Preiserhöhung nach § 315. Hier müssen die Anbieter die Billigkeit der Preise nachweisen.
Und zum anderen der Wechsel zu einem billigeren Anbieter.
Beide Varianten haben in der Vergangenheit leider nicht dazu beitragen können, dass Energiepreise fair am Markt gehandelt wurden.
Die Struktur auf dem deutschen Energiemarkt erlaubt es den vier marktbeherrschenden Energiekonzernen  auch weiterhin, in schöner Regelmäßigkeit ihren Gewinn zu Lasten der Verbraucher zu steigern.
Um realistisch eine wirksame Alternative auf dem Energiemarkt zu installieren, hat die Energiegenossenschaft Rhein-Ruhr (EGRR) das Instrument der Verbraucherglobalisierung unter ihrem Dach ins Leben gerufen.
Neben der Aufgabe, über die Genossenschaft stabile, faire und langfristig kalkulierbare Preise im Bereich Strom   und Gas mit zukünftigen Lieferanten zu verhandeln, ist das Instrument der Verbraucherglobalisierung ein geeignetes Mittel um als organisierte Gemeinschaft gegen die Preispolitik direkt vorzugehen.
Wenn die Gemeinschaft in entsprechender Größe am Markt agiert, wird es wie die Erfahrungen am Beispiel der Telekommunikation gezeigt haben, zu einem verbrauchergerechten Ergebnis kommen. Der unschlagbare Vorteil der Energiegenossenschaft besteht darin, dass sie keine Gewinne machen darf. Ein nicht zu übertreffender Vorteil gegenüber den marktbeherrschenden Energiekonzernen.
Wir müssen diese Möglichkeit nur ausbauen und nutzen.

Somit sind alle Verbraucher angesprochen, Mitglied der EGRR zu werden und über diesen Weg in die Preisstrategie am Markt einzugreifen.
Die Genossenschaft kümmert sich um Ihre Belange. Kümmern Sie sich um Ihre EGRR.

Pressekontakt

Unser Service für Medienvertreter

Im Pressebereich finden Sie aktuelles Text- und Bildmaterial über die Energie­­genossen­­schaft Rhein-Ruhr eG. Anfragen von Journalistinnen und Journalisten beantworten wir gerne – schnell und zuverlässig.

Presse-/Unternehmenskontakt:
Energiegenossenschaft
Rhein Ruhr eG
Telefon: 02 064 / 77 89 39-0
E-Mail: informationen@egrr.de

Sämtliche Pressefotos finden Sie in hoher Auflösung hier.

Mitgliedschaft

Die Energiegenossenschaft Rhein-Ruhr handelt mit Energieleistungen - nicht um hohe Gewinne zu erzielen, sondern damit Sie als Mitglied wirtschaftliche Vorteile daraus ziehen!