Finden Sie den reellen Preis für sich!

Presseinformationen

Die Gas-Preis-Explosion

In der Sendung "Report aus München", die die ARD am 25. August ausstrahlte, wurde gemeldet:

"Doch viele Bürger bezweifeln, dass Verfahren der Bundesnetzagentur oder des Kartellamtes wirklich Linderung beim Gaspreis bringen. Deswegen schließen sich immer mehr Bürger zu Genossenschaften zusammen, die ihr Gas selbst einkaufen, wie die Energiegenossenschaft Rhein Ruhr. Von diesem unscheinbaren Büro aus liefert die Genossenschaft seit drei Monaten Gas nach Köln und Düsseldorf. Ab 1. September können sechs weitere Ruhrgebietsstädte beliefert werden.

Gerfried Bohlen, Energiegenossenschaft Rhein Ruhr: "Also, wir können bei den Privaten bis zu zehn Prozent günstiger liefern und bei den Gewerblichen bis zu 26. Hier staffelt es sich ein bisschen, je nach Verbrauch."

Doch diese Kalkulation gilt nur, wenn die Genossenschaft das Gas nicht durch mehrere Marktgebiete leiten muss."

Zur Zeit ist leider noch kein Mitschnitt der Sendung erhältlich.

»Der Link zur Sendung.[http://www.br-online.de/daserste/report/archiv/2008/00499/]

Stephan Kubitza

Pressekontakt

Unser Service für Medienvertreter

Im Pressebereich finden Sie aktuelles Text- und Bildmaterial über die Energie­­genossen­­schaft Rhein-Ruhr eG. Anfragen von Journalistinnen und Journalisten beantworten wir gerne – schnell und zuverlässig.

Presse-/Unternehmenskontakt:
Energiegenossenschaft
Rhein Ruhr eG
Telefon: 02 064 / 77 89 39-0
E-Mail: informationen@egrr.de

Sämtliche Pressefotos finden Sie in hoher Auflösung hier.

Mitgliedschaft

Die Energiegenossenschaft Rhein-Ruhr handelt mit Energieleistungen - nicht um hohe Gewinne zu erzielen, sondern damit Sie als Mitglied wirtschaftliche Vorteile daraus ziehen!