Finden Sie den reellen Preis für sich!

Presseinformationen

Ab sofort entscheiden wir durch unser tägliches Handel über unsere Zukunft und die Zukunft unserer Kinder selbst.

Liebe Mitglieder!

Die Abteilung Energieversorgung unserer Energiegenossenschaft Rhein-Ruhr ist real.
Die technischen Abläufe sind installiert. Als letzte formale Aufgabe wird nun noch der Kundenservice optimiert.

Danach werden die Benachrichtigungen für Energiekunden noch schneller bearbeitet. Und es werden über eine Telefonhotline die Fragen zu den Tarifen der EGRR direkt gestellt werden können.

Ein Thema, das sich in schrecklicher und tragischer Form in das Bewusstsein der Menschen gedrängt hat, ist die Gewinnung von Energie aus Atomreaktoren.

Seit Beginn an kämpft die EGRR für den Ausstieg aus der Atomenergie. Seit Beginn an wirkt die EGRR darauf hin, alternative und regenerative Energiegewinnung am Energiemarkt durchzusetzen.

Trauriger Weise ist es erst die Angst der Menschen nach der fürchterlichen Katastrophe in Fukushima, die das grundsätzliche Umdenken einer breiten Masse hervorzurufen scheint.
Die Ölkatastrophe vom 13. April 2010 im Golf von Mexico aber hat leider gezeigt, wie schnell die Menschen sich von den existenziellen Problemen unserer Erde abwenden.
Das wissen natürlich auch die Politiker, das weiß die Atomlobby. Das dreimonatige Atommoratorium der Bundesregierung zielt genau darauf ab. Hier soll Zeit geschunden werden, um später – wenn zum Beispiel in Deutschland die Fußballweltmeisterschaft der Damen stattfindet – den Energiemarkt im Sinne der Atomlobby neu auszurichten.

Im Moment schreien die Menschen nach Naturstrom. Dieser ist natürlich von der lieferbaren Menge her noch sehr begrenzt. Auch verweisen die Energiewirtschaft und die Politik gern darauf, dass noch nicht ausreichend Netzkapazitäten vorhanden sind, um die regenerativen Energien zu befördern.

Hier bitte ich alle Leser: „Bitte hinterfragen Sie bei Ihrem Stromversorger, wohin die Gelder aus dem Grundpreis verschwunden sind, die zur Deckung, zum Erhalt und zum Ausbau der Energienetze von den Verbrauchern Monat für Monat gezahlt werden!“

Was uns allen als Energiekonsumenten fehlt, ist eine akzeptierte Lobby, die geeint für das Leben auf unserem Planeten eintritt.
Dieser Aufgabe hat sich die EGRR verschrieben.
Wir haben erkannt, dass die Einzelinteressen gebündelt werden müssen. Umwelt, Klima und Energie gehören untrennbar zusammen.

Pressekontakt

Unser Service für Medienvertreter

Im Pressebereich finden Sie aktuelles Text- und Bildmaterial über die Energie­­genossen­­schaft Rhein-Ruhr eG. Anfragen von Journalistinnen und Journalisten beantworten wir gerne – schnell und zuverlässig.

Presse-/Unternehmenskontakt:
Energiegenossenschaft
Rhein Ruhr eG
Telefon: 02 064 / 77 89 39-0
E-Mail: informationen@egrr.de

Sämtliche Pressefotos finden Sie in hoher Auflösung hier.

Mitgliedschaft

Die Energiegenossenschaft Rhein-Ruhr handelt mit Energieleistungen - nicht um hohe Gewinne zu erzielen, sondern damit Sie als Mitglied wirtschaftliche Vorteile daraus ziehen!