Finden Sie den reellen Preis für sich!

Uran

Uran

Das nach dem Planeten Uranus benannte chemische Element mit der Ordnungszahl 92 ist ein radioaktives Schwermetall und zählt zu den Primärenergieträgern. 2012 wurden weltweit 58.394 Tonnen Uran gefördert (© 2014 World Nuclear Association), wohingegen bereits 2008 die zehn meistverbrauchenden Länder der Welt 57.690 Tonnen Uran verbrauchten (Deutschland: 1.930 Tonnen) verbrauchten (© Statista 2014).

Uran kommt in rund 230 Uranmineralien wie Uraninit (auch bekannt als Pechblende), Brannerit oder Torbernit in der Natur vor. Die Uranerze werden mit Schwefelsäure oder Soda aufgeschlossen und weiter mit Ammoniak (hierbei fällt der Yellow Cake aus, der Ausgangsstoff für die Herstellung von Brennelementen), Natronlauge, Salpetersäure sowie Tributylphosphat je nach weiterem Verwendungszweck behandelt.

Uran existiert in elf Isotopen, von denen das U-235 (92 Protonen und 143 Neutronen) als einziges neben dem Plutonium-239 natürlich vorkommendes Nuklid zur Kernspaltungs-Kettenreaktion fähig ist. Die erste kontrollierte Kernspaltungs-Kettenreaktion fand 1942 in Chicago im Rahmen des Manhattan-Projekts, des militärischen Forschungsprojekts zur Entwicklung und zum Bau einer Atombombe, statt.

Multimedia Dateien:

Quelle: © Bundesministerium für Wirtschaft und Energie: Energiedaten (Juli 2014)

Zurück zur Liste

Mitgliedschaft

Die Energiegenossenschaft Rhein-Ruhr handelt mit Energieleistungen - nicht um hohe Gewinne zu erzielen, sondern damit Sie als Mitglied wirtschaftliche Vorteile daraus ziehen!