Finden Sie den reellen Preis für sich!

Gasnetzentgeltverordnung

Gasnetzentgeltverordnung

Die Gasnetzentgeltverordnung (GasNEV) regelt die Ermittlung der Netznutzungsentgelte, also die Transportkosten für das Gas durch die Leitungen der Netzbetreiber.
Für die Ermittlung der Netzentgelte sind nach der Strom- und Gasnetzentgeltverordnung die Netzkosten zusammenzustellen. Dazu gehören neben Eigen- und Fremdkapitalkosten kalkulatorische Abschreibungen, die auf Basis einer Umrechnung der historischen Anschaffungs- und Herstellungskosten auf Tagesneuwerte zum jeweiligen Stichtag berechnet werden.
Die Netzentgelte werden von den Netznutzern erhoben, wobei der bundesdeutsche Schnitt 2014 nach aktuellem Stand bei 1,52 ct/kWh liegt.

Im Rahmen einer Aktualisierung der GasNEV, die im September 2010 in Kraft trat, wurden einige Neuregelungen zur Förderung der Einspeisung von Biogas ins Erdgasnetz vorgenommen. Diese betreffen die Einspeiseentgelte (§19) und die Entgelte für vermiedene Netzkosten (§20a).

Den vollständigen Gesetzestext finden Sie hier:
Verordnung über die Entgelte für den Zugang zu Gasversorgungsnetzen (Gasnetzentgeltverordnung - GasNEV)

Zurück zur Liste

Mitgliedschaft

Die Energiegenossenschaft Rhein-Ruhr handelt mit Energieleistungen - nicht um hohe Gewinne zu erzielen, sondern damit Sie als Mitglied wirtschaftliche Vorteile daraus ziehen!