Finden Sie den reellen Preis für sich!

Erneuerbare Energien

Erneuerbare Energien

Unter dem Begriff Erneuerbare Energien werden all die Energieträger zusammengefasst, die entweder unbegrenzt (im Rahmen des menschlichen Zeithorizontes, also z.B. die Sonne) zur Verfügung stehen oder sich aber verhältnismäßig schnell erneuern im Gegensatz zu den fossilen Brennstoffen, deren Vorkommen begrenzt sind. Zu ihnen zählen solare Strahlung, Windenergie, Wasserkraft, Erdwärme und nachwachsende Rohstoffe.

Solarenergie 
  Photovoltaik
  Solarthermie
  Solarchemie
  Thermikkraftwerk
Bioenergie 
  Holz
  Pflanzenöl
  Biodiesel
  Ethanol (Bio- und Cellulose-)
  Biogas
  Biomasseverflüssigung (BfL)
  Biowasserstoff
Wasserkraft 
  Staudämme und -mauern
  Laufwasserkraftwerk
  Wellenkraftwerk
  Strömungskraftwerk
  Meereswärme
  Osmosekraftwerk
Windenergie 
  Windkraftanlage
  Aufwindkraftwerk
  Fallwindkraftwerk
  Windmühle

Das EEG 2017 definiert das so:

§ 3, 21. „erneuerbare Energien"

a) Wasserkraft einschließlich der Wellen-, Gezeiten-, Salzgradienten- und Strömungsenergie,

b) Windenergie,

c) solare Strahlungsenergie,

d) Geothermie,

e) Energie aus Biomasse einschließlich Biogas, Biomethan, Deponiegas und Klärgas sowie aus dem biologisch abbaubaren Anteil von Abfällen aus Haushalten und Industrie,

Zurück zur Liste

Mitgliedschaft

Die Energiegenossenschaft Rhein-Ruhr handelt mit Energieleistungen - nicht um hohe Gewinne zu erzielen, sondern damit Sie als Mitglied wirtschaftliche Vorteile daraus ziehen!