Finden Sie den reellen Preis für sich!

Energiespeicher

Energiespeicher

Energiespeicher dienen der Speicherung elektrischer Energie zur späteren Nutzung. Da elektrische Energie nur schwer speicherbar ist (nur in Kondensatoren und supraleitenden Spulen), wird sie in der Regel in eine andere Energieart umgewandelt und bei Bedarf zurückgewandelt, wobei jede Wandlung Verluste erzeugt.

 

Verfahrenmax. Leistung
in MW
Lebens-
dauer
in Zyklen
Wirkungs-
grad
in %
Selbstent-
ladung
in %/h
Investition
in €/kWh
Speicher-
kapazität
Energiedichte
in Wh/kg
Typ. Zeit der
Entladung bei
üblicher Baugröße
Normaler Kondensator 0,01 100 Mio. 95 0,01   0,03 0,01 s
Superkondensator 0,1 0,5 Mio. 90 0,2 10.000 5 100 s
supraleitende Spule 7 1 Mio 90 ? 30–2000 0,03 0,01 s
Schwungrad
(Stahl, alte Bauart) 3.000 min?1
15 1 Mio 90 3–20 5000 6 100 s
Schwungrad
(aufgewickelter CFK) 80.000 min?1
50 1 Mio 95 0,1–10 1200 50 100 s
Batterie-Speicherkraftwerk
(mit Akkumulatoren)
27 <1000 80 0,01 100 30–120 4 h
LiFePO4 Akkumulator
(typische Traktionsbatterie)
? >10000
90% Entladetiefe
90 0,01 120 90 10 h
Pumpspeicherkraftwerk >3000 >1000 80 0 71 0,1–3,3 8 h
Druckluftspeicherkraftwerk 290 ? 42–54 ? Pilotanlagen 9 2 h
Wasserstoff 0,2 30.000 h
(Brennstoff-
zelle)
34–62 0,1 Versuchs-
anlagen
33.300 0,5 h
Methansynthese   ? 30–54 < 0,00001 Versuchs-
anlagen
14.000 Wochen
Hochtemperatur-Wärmespeicher     40–50 0,01 Versuchs-
anlagen
100–200  
          diese Tabelle: © Wikipedia

Zurück zur Liste

Mitgliedschaft

Die Energiegenossenschaft Rhein-Ruhr handelt mit Energieleistungen - nicht um hohe Gewinne zu erzielen, sondern damit Sie als Mitglied wirtschaftliche Vorteile daraus ziehen!