Finden Sie den reellen Preis für sich!

Schulwettbewerb 2018

Die Sieger kommen aus Kleve

Die Idee "Umweltnetz" von Schülerinnen und Schülern aus der siebten Klasse der Klever Gesamtschule am Forstgarten ist jetzt prämiert worden.

Den zweiten Platz besetzt das Projekt "R(h)einhaltig" der Gesamtschule Emmerich und den dritten das Julius-Sturbsberg-Gymnsium aus Neukirchen-Vluyn mit dem projekt "Hastig gegen Plastik".

Den Gewinnern und allen Teilnehmern sprechen wir unseren Dank für ihr Engagement und ihre guten Ideen aus und wünschen ihnen weiterhin viel Erfolg.

Schüler können dazu beitragen, die Umwelt zu retten

Unter dem Motto "Rette unsere Welt - Deine Power für eine lebenswerte Zukunft" ruft die Energiegenossenschaft Rhein-Ruhr eG gemeinsam mit der Neue Ruhr/Neue Rheinzeitung (NRZ) Schülerinnen und Schüler der Stufen 7, 8 und 9 auf, kreative Projekte und Ideen zu den Themen "Energie" und "Klimaschutz" zu entwickeln. Unterstützt wird die Aktion durch den Naturschutzbund Kreisgruppe Wesel und die Volksbanken Dinslaken und Rhein-Lippe.
In den möglichen Themenbereichen "Energie sparen", "Erneuerbare Energien", "Klimaschutz", "Nachhaltigkeit", "Energiemanagement" und "Ökologischer Fußabdruck" sollen die Teilnehmer Lösungsansätze entwickeln, wie die Umwelt besser geschützt werden kann.

"Die Menschheit braucht neue Konzepte, um das Recht zu erwirken, einigermaßen unbeschadet weiterexistieren zu können.", betont Gerfried Bohlen, der Vorstandsvorsitzende der Energiegenossenschaft Rhein-Ruhr.

Jetzt anmelden zum großen Schulwettbewerb von Energiegenossenschaft Rhein-Ruhr und der NRZ. Es warten Geldpreise im Gesamtwert von 10.000 Euro!

Für den Umweltschutz muss dringend mehr getan werden, damit die nächsten Generationen nicht zu sehr unter den Folgen leiden müssen. Die Umwelt zu schützen und nachhaltig zu denken, ist eine große Aufgabe. Für jeden Einzelnen in der Gesellschaft, angefangen bei den Schülern.
„Die Jugend ist unsere Zukunft. Vor dem Hintergrund von Umweltproblemen, Naturkatastrophen und Klimawandel gilt es, Kinder und Jugendliche so früh wie möglich für einen nachhaltigen Umgang mit Energie und den Ressourcen unserer Erde zu sensibilisieren“, sagt Gerfried Bohlen.

Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler am Niederrhein der Stufen 7, 8 und 9 in den Kreisen Wesel und Kleve. Ganze Klassen oder Arbeitsgemeinschaften können am Wettbewerb mitwirken.Die Anmeldung ist ab sofort möglich per E-Mail an projekte@nrz.de, Anmeldeschluss ist der 7. Mai. Zu gewinnen sind drei Geldpreise in Höhe von 5.000, 3.000 und 2.000 Euro. In die Bewertung fließen laufende und abgeschlossene und auch eigens für den Wettbewerb initiierte Projekte und Projektideen ein.

 

 

Mitgliedschaft

Die Energiegenossenschaft Rhein-Ruhr handelt mit Energieleistungen - nicht um hohe Gewinne zu erzielen, sondern damit Sie als Mitglied wirtschaftliche Vorteile daraus ziehen!